Einen Interview-Bot konfigurieren

Einen Interview-Bot konfigurieren

Mit dem Interview-Bot Briefing von xelper kannst du einfach deinen Interview-Bot konfigurieren. Alles was du benötigst sind ein Thema, ein Interviewleitfaden und ein Text, mit dem dein Interview-Bot deine Befragten begrüßen soll.  

In diesem Artikel erfährst du, wie du das Thema, den Interviewleitfaden und die Begrüßung erstellst.

Eine Sache vorab: Du kannst nicht viel falsch machen. Lass dich von deiner Neugierde leiten – dein Interview-Bot handhabt den Rest von allein und passt die Frageformulierung an den Kontext des Interviews an.

Das Thema eingeben

Das Thema hilft deinem Interview-Bot zu verstehen, worum es bei deinen Interviews insgesamt geht. Es hilft deinem Interview-Bot dabei, nicht zu weit vom Thema abzuschweifen.

Den Interviewleitfaden schreiben

Bei der Erstellung des Interviewleitfadens kannst du dich an Interviewleitfäden orientieren, die du auch in einem persönlichen Interview nutzen würdest. Du kannst sogar einfach einen davon nehmen und ihn in dieses Feld kopieren.

So schreibst du einen Interviewleitfaden für xelper:

1. Die Unterthemen definieren

Dein Interview sollte zwischen drei und sieben Unterthemen haben, je nachdem, wie tief du in ein bestimmtes Thema eintauchen möchtest.

✨ Tipp: Überlege dir, welche Erkenntnisse dein Produkt oder deinen Service voranbringen könnten.

2. Die Fragen formulieren

Für jedes Überthema, formuliere ein oder zwei beispielhafte Fragen. Diese sollten so strukturiert sein, dass sie offen sind und den Befragten ermutigen, ausführlich zu antworten.

✨ Tipp: Verwende einleitende Wörter wie „wie“, „wofür“, „was“ und „inwiefern“. Fragen mit „Können Sie mir erzählen,…“, „Können Sie sich an das letzte Mal erinnern,…“ oder „Welche Ideen hätten Sie…“ funktionieren auch gut.

3. Tonalität festlegen

Dein Interview-Bot wird sich an der Tonalität orientieren, die du in deinem Leitfaden für die Beispielfragen verwendest – er wird sie in der Regel aber nicht wortwörtlich wiederholen. Du kannst also entscheiden, ob er locker, professionell oder vielleicht etwas humorvoll sein soll.

✨ Tipp: Denke an deine Zielgruppe. Wie würdest du mit ihnen sprechen, wenn du ihnen gegenübersitzen würdest?

4. Vorsicht mit „Warum?“

Auch wenn "Warum?" eine wertvolle Frage ist, kann sie manchmal zu Unsicherheit führen. Aber keine Panik, dein Interview-Bot weiß, wie er auch diese Frage taktvoll einsetzt.   

✨ Tipp: Überlege, ob es alternative Fragen gibt, die zum selben Ergebnis führen könnten.

5. Benutze die Sprache deiner Befragten

Es ist wichtig, dass du Wörter und Ausdrücke verwendest, die deine Befragten kennen und nutzen.

✨ Tipp: Schaue in Kundengespräche, Reviews oder Forenbeiträge, um herauszufinden, welche Begriffe häufig verwendet werden.

6. Die Intro-Frage

Beginne mit einer einfachen Intro-Frage, zum Beispiel danach wann deine Befragten dein Produkt zuletzt genutzt haben oder was sie beruflich machen. Sie dient dazu, deine Befragten ins Interview zu führen und eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

✨ Tipp: Überlege dir eine lockere Frage, die einfach zu beantworten ist, um den Ball ins Rollen zu bringen.

Die Begrüßung erstellen

Das Begrüßungsfeld gibt dir die Möglichkeit zu bestimmen, wie dein Interview-Bot deine Interviews einleiten soll. Unser Tipp für dich ist folgender Aufbau:

1. Dankeschön

2. Vorstellung

3. Ablauf und Thema des Interviews

4. Intro-Frage

Unten findest du eine beispielhafte Begrüßung für einen Interview-Bot, der sich mit der Nutzung von Netflix beschäftigt.

Beherzige auch bei der Begrüßung die Tipps zur Tonalität und Wortwahl im Interviewleitfaden. Hier kannst du insbesondere entscheiden, ob dein Bot seine Gesprächspartner duzen oder siezen soll.

Beispiel:
Vielen Dank, dass Sie sich heute die Zeit für dieses Interview nehmen. Mein Name ist Emmy und ich bin als UX Researcherin tätig. In den nächsten 15 Minuten wird es um Ihre Nutzung des Streaming-Dienstes Netflix gehen. Am Anfang wäre es nett, wenn Sie mir einen kurzen Überblick darüber geben würden, wann Sie Netflix nutzen und auf welchen Geräten Sie am liebsten streamen.

✨ Tipp: Versuche die Begrüßung möglichst kurz zu halten und orientiere dich an unserem bewährten Beispiel.

Nach dem Abschicken

Glückwunsch, du hast deinen Interview-Bot fertig konfiguriert! Wir setzen jetzt deinen Interview-Bot auf und senden dir innerhalb kurzer Zeit einen Link zu deinem Bot zu, den du per E-Mail oder in sozialen Netzwerken teilen kannst. Wenn du möchtest, helfen wir dir auch dabei, deinen Interview-Bot in einem Panel zu integrieren.

Du möchtest deinen Bot noch feintunen? Kein Problem! Schreib uns was du ändern möchtest und wir passen dein Briefing entsprechend an.